Klinische Embryologen

Ntina Katrania Paraschou 
BSc, MSc

Klinische Embryologin
Leiterin des biologischen Labors

Ntina Katrania hat ihre zweijährige Ausbildung in Embryologie in dem Londoner Gynaecology and Fertility Center unter Aufsicht von Professor Ian Craft absolviert, der einer der Führenden im Bereich der In-vitro-Fertilisation ist. Dieses Zentrum ist eines der größten Zentren Englands, hier werden jährlich ca. 2000 IVF-Zyklen durchgeführt. Danach arbeitete sie drei Jahre lang in der Abteilung für künstliche Befruchtung des Krankenhauses Hammersmith in London unter Aufsicht von Professor Robert Winston und von Karin Dawson. In dem Krankenhaus Hammersmith war sie für den täglichen Betrieb der Abteilung verantwortlich, indem sie Bereitscheitsdienst hatte, junge Embryologen ausbildete und eine der ersten Mikroinseminationen (ICSI) in England durchgeführt hat. Da ließ sie sich in der Technik der Embryonenbiopsie zur Präimplantationsuntersuchung (PID-PGD) ausbilden, die zum ersten Mal in der Welt in diesem Krankenhaus durchgeführt wurde. In den letzten 10 Jahren ist sie Leiterin des Labors für künstliche Befruchtung des Zentrums emBIO und ist für die Ausbildung von Embryologen verantwortlich. Sie ist für den reibungslosen Betrieb dieser Abteilung verantwortlich und hat die Aufsicht über die IVF-Fälle, Mikroinseminationfälle (ICSI), Präimplantationsuntersuchung auf chromosomale Abnormalitäten (PGS) und monogene Erkrankungen wie β-Thalassämie. Außerdem ließ sie sich in der neuen Methode der In-vitro-Maturation (IVM) der Eizellen an der McGill-Universität in Kanada unter Aufsicht von Dr. Jin Tae Chung und des Professors S. L. Tan ausbilden. Sie ist Absolventin der Fakultät für Chemie an der Aristoteles-Universität Thessaloniki und  ist Inhaberin eines Master of Science (MSc) in Biochemie der Universität Norwich, und eines der University of East Anglia, England. Sie ist Mitglied der ACE (Association of Clinical Embryologists) Großbritanniens und der Panhellenischen Gesellschaft Klinischer Embryologen (PEKE). Sie ist eine der ersten Embryologen in England, der 1995 eine Erlaubnis zur Durchführung von Mikroinsemination (ICSI) von der HFEA (unabhängige britische Behörde für Reproduktionsmedizin) erteilt wurde. Sie ist mit dem Gynäkologen Thanos Paraschos verheiratet und Mutter von drei Kindern.

 

Lily Georgoulakou 
BSc MSc

Klinische Embryologin

Lily Georgoulakou ist Absolventin der Southampton University mit postgradualen Studien und Weiterbildung in klinischer Embryologie in dem Londoner Krankenhaus Hammersmith, wo sie auch den Titel MSc erwarb. Sie verfügt über eine siebenjährige klinische Erfahrung in einer Vielzahl von IVF-Techniken, wie in Eizellentnahme und Reinigung, Entwicklung und Beurteilung der Embryonen, Assisted Hatching, IVM (In-vitro-Maturation von Eizellen), Einfrieren und Auftauen von Embryonen und Sperma, Präimplantationsuntersuchung (PID) auf chromosomale Abnormalitäten und β-Thalassämie, Embryotransfer, Analyse und Aufbereitung des Spermas auf Insemination oder auf extrakorporale Befruchtung. Sie ist seit 2000 Mitglied der PEKE (Panhellenische Gesellschaft Klinischer Embryologen). 2003 wurde sie Mitglied unseres Teams und ist für den reibungslosen Betrieb des Labors und für die Ausbildung und Anleitung junger Embryologen verantwortlich.

 

Rania Kakani 
BSc MSc

Klinische Embryologin

Rania Kakani ist Absolventin der Universität von Edinburgh mit postgradualen Studien in klinischer Embryologie und Genetik an der Universität von Glasgow. Sie verfügt über eine sechsjährige Erfahrung im Bereich der medizinisch unterstützten Fortpflanzung und in den letzten fünf Jahren wendet sie die Technik der Mikroinsemination erfolgreich an. Sie hat auch große Erfahrung in einer Vielzahl von IVF-Techniken, wie in Eizellentnahme und Reinigung, Entwicklung und Beurteilung der Embryonen, Assisted Hatching, IVM (In-vitro-Maturation von Eizellen), Einfrieren und Auftauen von Embryonen und Sperma, Embryotransfer, Analyse und Aufbereitung des Spermas auf Insemination oder auf extrakorporale Befruchtung. Sie beschäftigt sich besonders mit Embryonenbiopsie und Präimplantationsuntersuchung auf chromosomale Abnormalitäten. Sie ist seit 2000 Mitglied der PEKE (Panhellenische Gesellschaft Klinischer Embryologen). 2003 wurde sie Mitglied unseres Teams und ist für die gesamten embryologischen und andrologischen Leistungen verantwortlich, die von unserem Zentrum angeboten werden.

 

Christina Deli 
BSc MSc

Klinische Embryologin

Christina Deli ist Absolvenitn der Fakultät für Biologie der Universität Athens und erhielt einen postgradualen Titel in klinischer Embryologie von der Universität Nottinghams in England. Sie arbeitete sechs Monate in einem diagnostischen Labor, wo sie bedeutsame Erfahrung in einer Vielzahl mikrobiologischen Techniken wie Proteinelektrophorese, Messung von Hormonen und Tumormarkern im Blut, ELISA und in der Aufdeckung von Allergien und autoimmunen Erkrankungen erwarb. Seit Juli 2006 ist sie Mitglied unseres Teams und ließ sich in einer Vielzahl andrologischer und embryologischer Techniken wie Eizellentnahme, Beurteilung der Eizellen und Reinigung, Entwicklung und Bewertung der Embryonen, Einfrieren und Auftauen der Embryonen und des Spermas, Embryotransfer und Analyse und Aufbereitung des Spermas auf Insemination oder In-vitro-Fertilisation ausbilden. Seit 2006 ist sie Mitglied der PEKE (Panhellenische Gesellschaft Klinischer Embryologen).

Είσοδος Μελών



ASK US ABOUT IVF

Ilias Gatos answers your questions on IVF.