Leben vom.. Zoi

Freitag, den 18. April 2011

Erfolgreiche Hochrisiko-Schwangerschaft!

Geburt eines gesundes Kindes von einer Herz transplantierten Frau


Frau Zoi Kostaridis mit ihrem Ehemann

Zoi (Leben) Kostaridis hat heute, aus der “Klinik für Geburtshilfe und Gynäkologie REA“, eine Botschaft über das Leben und die mentale Stärke gesendet.

Um 8 Uhr morgens, Frau Kostaridis, die sich eine Herztransplantation vor sieben Jahren unterzogen hatte, gebar durch Kaiserschnitt einen gesunden Jungen, 2800 gr schwer, den der Geburtshelfer-Gynäkologe Elias Gatos, ein Experte für Hochrisiko Schwangerschaften, durchgeführt hat.

Die tapfere Mutter hatte in der Anamnese eine dilatative Cardiomyopathie und eine schwere Herzinsuffizienz. Sie unterzog sich im “Onassis Herzchirurgie Zentrum”  einer Herztransplantation im Jahr 2004 welche vom Herzchirurgen Professor Petros Alivizatos durchgefuehrt wurde.

Auf einer Pressekonferenz im Amphitheater “Evaggelos Vlassopoulos” - der Klinik für Geburtshilfe und Gynäkologie “REA”, betonte der Vorsitzende, Herr Efstathios Tsalikis,  die Bedeutung des Vorfalls. Speziell zu einem Zeitpunkt, wo  Freiwilligenarbeit und  Organspenden begrenzt sind. Herr Tsalikis unterstrich, dass sich die Zusammenarbeit zwischen “REA” und “Onassio” nicht auf diesen einen konkreten Vorfall  beschränkt.


Der Geburtshelfer-Gynäkologe Elias Gatos wies darauf hin, dass dies der einzige Fall in Griechenland und ein der seltensten Fälle weltweit ist. Dieser Fall der glücklichen Mutter stellt das erste kombinierte operative Vorgehen (Herztransplantation und Geburt)dar welches in Griechenland  durchgeführt wurde.

Professor – Herzchirurg Petros Alivizatos betonte besonders die gute Zusammenarbeit zwischen “Onassis Zentrum” und “REA” als auch des Geburtshelfers. Er hat besonders das teamwork, das ausgezeichnet war, hervorgehoben. Der Professor lobte den Mut der Frau und sagte, dass Herztransplantationen auch weiterhin erfolgreich in Griechenland durchgeführt werden, wodurch ein bessers Leben sowie bessere Lebensqualität geben sind.
Die Direktorin der Neugeborenen-Intensivstation der "REA" Klinik, Neonatologin Antonia Charitou, berichtete über den hervorragenden Gesundheitszustand des Neogeborenes, welches vorsorglich auf der Intensivstation bleibt.

In der Konferenz wurde betont, dass die REA Klinik wegen der kompletten und hochmodernen Ausstattung von den Kardiologen und vom  Gynäkologen der Mutter gewählt wurde. Ihr Ehemann ist ständig an der Seite der glücklichen Mutter. Frau Kostaridis kündigte an, dass sie zu den Medien sprechen wird, um die Entwicklung der Freiwilligenarbeit und Organspende in unserem Land zu unterstützen.

Der heutige Fall gibt all jenen Frauen Hoffnung auch nach einer erfolgten Herztransplantation schwanger werden zu können und Mutterglück zu erleben. Dieser Fall folgt dem jener  Patientin -  die Im Jahr 2005 im Karolinska Krankenhaus in Schweden die erste Griechin und weltweit eine der ersten Frauen überhaupt war, welche  nach einer  Herztransplantation unter der medizinischen Obsorge von Dr. Elias Gatos schwanger wurde.

Erfolgreiche Hochrisiko-Schwangerschaft!

Είσοδος Μελών



ASK US ABOUT IVF

Ilias Gatos answers your questions on IVF.